15. November 2018

Mit einem Photovoltaik Versicherung Vergleich bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Photovoltaik Versicherung zu wählen, die Ihnen das Beitrags- und Leistungsverhältnis offeriert. In unserem Vergleichsrechner finden Sie die Photovoltaikversicherungen der Hanauer24 Versicherung, Helvetia Versicherung, Signal Iduna Versicherung, Gothaer Versicherungen, VPV Versicherung, VHV Versicherungen und der Wüba Versicherung. Haben Sie Fragen zu einer Photovoltaikversicherung oder einem Tarif, dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir bieten Ihnen auch weitere Informationen und eine Übersicht der Versicherungen. Nach dem Vergleichen der Photovoltaikversicherung können auch die Versicherungsbedingungen der gewünschten Tarife heruntergeladen werden. Zusätzlich zu der Photovoltaik Versicherung sollte auch eine Gebäudeversicherung beziehungsweise Wohngebäudeversicherung bestehen.

Die Photovoltaikversicherung versichert die Photovoltaikanlage unter anderem gegen die Gefahren und Risiken Feuer, Brand, Diebstahl, Blitzschlag, Sturm, Hagel, Wasser, Vandalismus und Überspannung. Schäden an der Photovoltaikanlage können sehr hohe Kosten verursachen. Die Versicherer in unserem Vergleichsrechner haben alle die Kosten durch diese Schäden durch Ihre Photovoltaik Versicherung mitversichert. Schon bei der Montage und der Installation der Photovoltaik Anlage am Gebäude sollte Versicherungsschutz in Form einer Photovoltaikversicherung bestehen.

Vergleichen Sie 2018 auf jeden Fall die Anbieter und Angebote der Photovoltaikversicherung, denn so manche Kosten sind nicht bei jeder Versicherung mitversichert. Eine Montageversicherung als Einschluss in die Versicherung bieten zum Beispiel nur die VPV Versicherung, die Helvetia Photovoltaik Versicherung und die Signal Iduna Photovoltaikversicherung an. Durch einen Tierbiss ist die Photovoltaik Anlage am Gebäude bei fast jeder Versicherung geschützt. Nur die Wüba Versicherung bietet diesen Versicherungsschutz für Betreiber einer Photovoltaikanlage nicht.

Die Kosten für den Ertragsausfall übernehmen in der Regel alle Versicherungen. Nur die Höhe und die Haftzeit unterscheiden sich bei den Versicherungen. Wenn man Strom in das öffentliche Netz speist, sollte auf jeden Fall die Betreiberhaftpflicht in der Photovoltaikversicherung versichert sein. Auch der Schaden durch ein Erdbeben kann bei der Helvetia Photovoltaikversicherung und der VPV Versicherung mitversichert werden. So ist die Photovoltaikanlage oder die Solaranlagen sogar gegen einen Elementarschaden versichert.

Auf jeden Fall sollte eine Photovoltaik Anlage oder sogar mehrere Photovoltaikanlagen immer durch eine Photovoltaikversicherung geschützt werden. Für das Berechnen der Photovoltaikversicherung muss die Leistung der Anlage oder Anlagen in kwp angegeben werden. Vergleichen Sie die verschiedenen Tarife und Versicherer und holen Sie sich noch heute Versicherungsschutz für Ihre Photovoltaik Anlage bzw. Photovoltaikanlagen.