Warum ist eine Gewässerschadenhaftpflicht so sinnvoll ?

ÖltankversicherungEine Gewässerschadenhaftpflicht ist für Besitzer eines oder mehrerer Öltanks unerlässlich. Ein Liter ausgelaufenes Heizöl, beziehungsweise Öl, kann über 1 000 000 Liter Wasser verseuchen. Laut Gesetz kommt es nicht darauf an, ob der Besitzer des Öltanks oder jemand anders für den Schaden verantwortlich ist. Für den Schaden haftet privat der Besitzer.

Genau aus diesem Grund wird eine Gewässerschadenhaftpflicht empfohlen, denn ein Schaden kann auch beim Betanken passieren. Der Besitzer haftet unbegrenzt mit seinem gesamten Vermögen (auch mit dem Haus) und, bis zur Pfändungsgrenze, mit seinem Einkommen.

Die Gewässerschadenhaftpflicht, oder Öltankversicherung, schützt das Vermögen, das Haus und das Einkommen vor berechtigten Schadensersatzforderungen und wehrt auch gleichzeitig unberechtigte Schadensersatzforderungen ab. Die finanziellen Folgen, wenn Heizöl in das Grundwasser läuft, sind nicht abzusehen und ruinieren jeden, der keine Öltankhaftpflicht besitzt und dafür privat haften muss.

Schadensbeispiele :

Gewässerschäden zählen zwar nicht zu den bekanntesten Schäden, aber mit Sicherheit verursachen sie die höchsten Kosten. Ein undichter Tank im Haus kann über Jahre hinweg undicht sein, ohne dass der Besitzer es bemerkt, und das gesamte Erdreich verseuchen. Wenn dies bemerkt wird und das gesamte Erdreich rund und unter dem Haus ausgewechselt werden muss, dann ist ohne eine Haftpflicht für den Öltank der finanzielle Ruin vorprogrammiert.

Auch bei Hochwasser kann es passieren, dass Wasser in den Keller tritt und den Öltank aufschwemmt. Es ist auch schon passiert, dass eine kaputte Tankanzeige und Entlüftung daran schuld waren, dass ein schon voller Tank überfüllt wurde. In so einem Fall Recht zugesprochen zu bekommen, ist relativ unwahrscheinlich. Auch kann beim Betanken das Rohr brechen und Hunderte von Litern zum Auslaufen bringen. In den meisten Fällen haftet hier der Besitzer des Öltanks.

Gewässerschaden mit einer Gewässerschadenhaftpflicht absichern

Die Pflicht zum Schadensersatz findet sich im Paragraphen 22 des Wasserhaushaltsgesetz. Da die Haftung für auslaufendes Öl unbegrenzt ist, ist eine Gewässerschadenhaftpflicht eine obligatorische Pflichtversicherung. Dies gilt aber nicht nur für die Öltankversicherung. Auch Besitzer von Hunden, Pferden und vermieteten Wohngebäuden benötigen eine Privathaftpflichtversicherung. Jede Haftpflichtversicherung kann von unserer Startseite aus berechnet werden.

Auch alle Versicherungsbedingungen der Haftpflicht können von unserer Homepage heruntergeladen werden. Sollten Sie ein Haus bauen, ist es zu raten, die Gewässerschadenhaftpflicht schon zu Baubeginn abzuschließen. Ebenso sollte man Informationen zu einer Bauleistungsversicherung, Bauherrenhaftpflicht und Wohngebäudeversicherung bei uns einholen. Dies ist aber nur eine Auswahl der Produkte, die wir Ihnen anbieten.

Benötigt jeder Öltankbesitzer eine eigene Gewässerschadenhaftpflicht ?

ÖltankversicherungSteht der Öltank in einem selbst genutzten Wohngebäude, da kann es bei einem kleinen Öltank durchaus möglich sein, dass der Öltank in der Privathaftpflicht mitversichert ist. Auch bei einer bestehenden Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht für das eigene Gebäude kann es vorkommen, dass ein Öltank mit einem Fassungsvermögen von bis zu 5 000 Litern versichert werden kann. Diese Leistung bietet zum Beispiel die Haftpflichtkasse Darmstadt.

Dies gilt aber nicht für Vermieter, Eigentümergemeinschaften und Besitzer von Heizöltanks, die mehr als 10 000 Liter fassen. Für diese Personengruppen ist eine Gewässerschadenhaftpflicht unbedingt notwendig. Eine Gewässerschadenhaftpflicht ist aber eine sehr günstige Absicherung. Bevor man sich hier mit Streitigkeiten mit der Privathaftpflichtversicherung auseinander setzen muss, sollte man darüber nachdenken, ob man nicht sofort eine günstige und leistungsstarke Gewässerschadenhaftpflicht abschließt.

ÖltankversicherungFast 6 Millionen sind in den deutschen Haushalten installiert und in der Regel steht auch in all diesen Haushalten ein Öltank. Die Gewässerschadenhaftpflicht schützt zwar vor einem versicherten Schaden, aber sie entbindet den Eigentümer nicht von der Pflicht, den Heizöltank in regelmäßigen Abständen auf seine Tadellosigkeit hin zu überprüfen. Geschieht nämlich Schadenfall und hat der Besitzer des Öltanks Auflagen und behördliche Vorschriften missachtet, dann kann die Gewässerschadenhaftpflicht die versicherte Leistung wegen grober Fahrlässigkeit empfindlich kürzen.

Aus einer Statistik aus dem Jahr 2010 sind knapp 400 Unfälle mit Heizöl herauszulesen. Die Ursachen für diese Unfälle sind Schäden an dem Material, das Versagen von Schutzeinrichtungen oder fehlerhafte Bedienungen. Auch beim Betanken des Heizöltanks kommt es hin und wieder zu einem Schadenfall, der leicht in mehrere Tausend Euro münden kann. Auch ein undichter Öltank kann über Jahre unbemerkt lecken und kontaminieren damit über Jahre den Untergrund. Die Beseitigung eines solchen verseuchten Untergrundes kann sehr teuer werden. Damit man vor all diesen Gefahren und Risiken, die einen Besitzer finanziell ruinieren können, beschützt ist, dafür sorgt die Gewässerschadenhaftpflicht.

Welchen Versicherungsschutz bietet die Gewässerschadenhaftpflichtversicherung ?

ÖltankversicherungDie versicherten Leistungen der Gewässerschadenhaftpflicht sind die sogenannte Gefährdungshaftung, die Lagerung von gewässerschädlichen Stoffen, Rettungskosten, die Allmählichkeitsschäden durch Vermischung, Abwasserschäden und Eigenschäden.

Eigenschäden sind Schäden an unbeweglichen Sachen des Versicherungsnehmers durch Ölaustritt. Schäden an der Tankanlage sind vom Versicherungsschutz ausgeschlossen und eintretende Verbesserungen des Wertes werden abgezogen.

Allmählichkeitsschäden

Bei der Leistung der Allmählichkeitsschäden durch Vermischung handelt es sich um eine Vereinbarung, nach der Verbindung oder Vermischung gewässerschädlicher Stoffe mit Wasser nicht als allmähliche Einwirkung gelten (bzw. Schäden durch Allmählichkeit nicht ausgeschlossen sind). Diese Leistung sollten alle Anbieter einer Gewässerschadenhaftpflicht, die sie einem Test unterziehen, für seine Privatkunden bereithalten. Im Allgemeinen sind in der Gewässerschadenhaftpflicht die Schäden durch Allmählichkeit im Rahmen der Deckungssummen mitversichert. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie wissen wollen, welche Gewässerschadenhaftpflicht diese Leistung für Privatkunden bereithält.

Schaden durch Abwasser

Bei den Schäden durch Abwasser handelt es sich Gewässerschäden, die dadurch entstehen, dass aus den Behältern gewässerschädliche Stoffe (zum Beispiel Heizöl) in Abwässer und mit diesen in Gewässer gelangen. Auch diese Leistung ist bei den meisten Gewässerschadenhaftpflichtversicherungen im Rahmen der Deckungssummen mitversichert. Da aber nicht jede Versicherung in Form einer Öltankhaftpflicht hier Versicherungsschutz bietet, lohnt sich hier ein genauer Blick in die Leistungsbeschreibung.

Innovationsklausel

Die Innovationsklausel in der Öltankhaftpflicht sagt aus, dass künftige Bedingungsverbesserungen automatisch auch für bestehende Verträge gelten. Diese Klausel hat die InterRisk Gewässerschadenhaftpflicht in Ihren Versicherungsbedingungen stehen.

Nichtanzeige risikorelevanter Umstände (Versehensklausel)

Nicht jede Gewässerschadenhaftpflicht bietet Versicherungsschutz bei versehentlicher Nichtanzeige risikorelevanter Umstände. Der Versicherungsnehmer hat der Versicherungsnehmer der Versicherung nachzuweisen und Meldung natürlich unverzüglich nachzuholen, sobald dem Versicherungsnehmer das Versehen bewusst wird. Diese Leistung nennt man Versehensklausel. Die InterRisk Gewässerschadenhaftpflichtversicherung bietet diese Versehensklausel an. Mit diesem Leistungsbaustein steht die InterRisk Versicherung aber nahezu alleine dar. Erster Ansprechpartner bei einem Schaden oder dem Versehen ist natürlich die bestehende Öltankversicherung.

Rettungskosten

Eine weitere Leistung, die bei einem Schaden durch Heizöl, von den Versicherungen in der Öltankhaftpflicht angeboten wird, ist die Übernahme der Kosten bei einem Rettungsversuch. Hier werden die Kosten bezahlt, die bei einer Vermeidung oder Minderung des Schadens entstehen. Diese Kosten sind in der Öltankversicherung im Rahmen der Deckungssumme versichert. Die Übernahme der Kosten sollte jede Öltankhaftpflicht anbieten. Gerade wenn der Schaden im eigenen Gebäude passiert, können beträchtliche Rettungskosten anfallen. Nahezu jede Gewässerschadenhaftpflicht hat die Rettungskosten mitversichert.

Eigenschaden

Bei dem Eigenschaden handelt es sich um einen Schaden an unbeweglichen Sachen des Versicherungsnehmers durch Ölaustritt, unter Ausschluss eines Schadens an der Tankanlage selbst. Es muss sich also nicht immer um einen Unfall handeln, wenn Heizöl aus einem Tank austritt und ins Grundwasser fließt. Tritt nach der Reparatur des Schadens eine Wertverbesserung ein, dann wird von der Gewässerschadenhaftpflicht diese Wertverbesserung von der Rechnung abgezogen. Auslaufendes Heizöl oder auslaufendes Öl durch eigenes Verschulden kann also teilweise abgesichert werden. Inhaber eines Heizöltanks sollten also eine Gewässerschadenhaftpflicht abschließen, die diesen Leistungsbaustein mitversichert.

Bei einem Schaden, der selbst verursacht wird, arbeiten die Anbieter einer Gewässerschadenhaftpflicht mit einer Selbstbeteiligung. Diese Selbstbeteiligung ist von Haftpflicht zu Haftpflicht verschieden hoch. So hat manche Haftpflichtversicherung eine starre Selbstbeteiligung von 250 Euro oder 500 Euro, manch andere Gewässerschadenhaftpflicht arbeitet mit einer Selbstbeteiligung von mindestens 10 Prozent, mindestens 150 Euro, maximal aber 1 000 Euro. Eine hohe Versicherungssumme sollte bei der Öltankhaftpflicht selbstverständlich sein.

Wie viele Versicherungen befinden sich in unserem Gewässerschadenhaftpflicht Vergleich ?

ÖltankversicherungBeitragsfreiheit bei Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit versichert keine Gewässerschadenhaftpflicht. Auch bei der normalen Haftpflichtversicherung sind diese Leistungsbausteine bei den Versicherungen so gut wie nicht vorhanden. 

Die Versicherungssumme in der Gewässerschadenhaftpflicht sollte mindestens 3 Millionen Euro betragen. Für Bauarbeiten auf dem Grundstück sollte der Besitzer des Gebäudes eine Bauherrenhaftpflicht, Elementarversicherung, Bauleistungsversicherung und eine Feuerrohbauversicherung besitzen. 

Unser Tarifrechner für die Gewässerschadenhaftpflicht beinhaltet ca. 46 Anbieter einer Gewässerschadenhaftpflichtversicherung mit ungefähr 8 Tarifmerkmalen. Als Versicherungsmakler haben wir zum Beispiel die InterRisk mit dem XXL Konzept, Mannheimer Versicherung, die BGV Versicherung AG, Haftpflichtkasse Darmstadt, Europa Versicherung AG, Gothaer, VHV Allgemeine Versicherung AG, Rhion Versicherung, InterRisk Versicherung, Ergo, Waldenburger Versicherung AG, VPV, Grundeigentümer Versicherung, DEVK und die Axa Versicherung für Hausbesitzer und Tankbesitzer im Angebot.

Sparen Sie nicht am Schutz, aber an Ihren Beiträge. Bei uns bekommen Sie einen günstigen Schutz mit guten Leistungen für Ihren Tank. Für Ihren Vertrag benötigen wir keine Unterschrift. Ihr Antrag aus dem Internet reicht völlig aus.

In der Regel bietet die Gewässerschadenhaftpflicht nur einen Schutz für Privatkunden und der Benutzung von privaten Tanks. Unternehmen, die einen Tank Ihr eigen nennen, sollten sich über eine gewerbliche Haftpflichtversicherung mit Umweltleistungen informieren. Für Firmenkunden haben wir spezielle Informationen, die Sie mit einer Mail anfordern können. Nutzen Sie auch unseren Service der kostenlosen Hotline 0800 – 646 66 76. Hierüber können Sie unverbindlich Kontakt aufnehmen.

Wie lässt sich eine Gewässerschadenhaftpflicht berechnen ?

ÖltankversicherungWenn Sie als Inhaber eines Tanks gegen das Risiko eines Gewässerschadens schützen wollen, dann ist unser Vergleichsrechner genau das richtige für Sie. Eine Öltankversicherung bekommen Sie bei uns mit einer paar einfachen Eingaben. Zuerst müssen die Deckungssumme wählen.

Wenn Sie über einen Öltank verfügen, dann sollten Sie eine Deckungssumme von mindestens 3 oder 5 Mio Euro wählen.

Danach geben Sie den Tankort an. Hier haben Sie die Auswahl zwischen oberirdisch, unterirdisch oder Kellertank. Danach müssen Sie die Immobilienart angeben (Einfamilienhaus, Zweifamilienhaus oder Mehrfamilienhaus). Eine Versicherung bekommen Sie schon ab 30 € im Jahr.

Öltankversicherung berechnen

Jetzt noch die Tarifgruppe (Normal oder öffentlicher Dienst), die Zahlweise und den Versicherungsbeginn auswählen und auf “Berechnung starten” klicken und schon baut sich der Öltankversicherung Vergleich auf. Danach können Sie Ihre Öltankhaftpflicht auswählen und online Versicherungsschutz beantragen. So versichern Sie mit wenigen Mausklicks Ihre Anlage.

Öltankversicherung berechnen

Außer der Gewässerschadenhaftpflicht haben wir noch im Bereich der Haftpflichtversicherung die private Haftpflichtversicherung, die gewerbliche Haftpflichtversicherung, eine Tierhalterhaftpflicht, eine Haftpflichtversicherung für Grundstücke und Gebäude, eine Berufshaftpflicht für Personen und eine Veranstaltungshaftpflicht im Angebot. Auf jeden Fall sollten Sie einen Öltank regelmäßig warten lassen.

Unter den Versicherungen, neben der Haftpflichtversicherung, die bei uns berechnet und abgeschlossen werden können, zählen auch die Hausratversicherung, private Unfallversicherung, private Krankenversicherung für die Sicherung Ihrer Gesundheit, betriebliche Inhaltsversicherung, Altersvorsorge durch eine private Rentenversicherung, Gebäudeversicherung, Kfz-Versicherung, Rechtsschutzversicherung, Rechtsschutz für Firmen, Haftpflicht für Anwälte, Lebensversicherung, Bausparen, Kfz Versicherung, Verkehrsrechtsschutz, Glasversicherung, Hausratversicherung für Ihren Hausrat, Haftpflicht für Vermögensschäden, Berufsunfähigkeitsversicherung und Krankenzusatzversicherung. Vergleichen Sie und holen Sie sich Ihren Testsieger 2016. Eine Übersicht der Versicherungen finden Sie auf der Startseite.

Wie auch bei allen anderen Versicherungen, bieten wir Ihnen einen bei der Gewässerschadenhaftpflicht einen kostenlosen Kontakt in Deutschland an. Unsere 0800 – 646 66 76 Hotline ist in Deutschland für Sie von 08.00 bis 19.00 freigeschaltet. Dieser Service gilt für Kunden und Interessenten gleichermaßen. Personen sollten sich bei uns melden, wenn Sie spezielle Informationen benötigen oder Fragen haben. Selbstverständlich stehen wir regionalen Kunden auch vor Ort zur fachlichen Verfügung. Informationen aus unserem Unternehmen entnehmen Sie bitte der Presse oder abonnieren Sie uns auf Facebook und Twitter.