Was ist in der verbundenen Wohngebäudeversicherung versichert ?

Wohngebäudeversicherung VergleichDie Wohngebäudeversicherung sichert die wahrscheinlichste wertvollste Investition eines Menschen ab, nämlich sein finanziertes Wohngebäude. Dazu gehören auch Garagen, Carports, Gartenhaus, Gerätehaus, Zäune und Müllboxen. Auch versichert sind Markisen und Dachantennen. Eine Gebäudeversicherung leistet bei Beschädigungen der versicherten Sachen, wenn diese durch Feuer, Blitz, Explosionen, Sturm, Hagel und Leitungswasser entstanden sind. Durch diese Zusammenfassung der Gefahren wird diese Absicherung auch verbundene Wohngebäudeversicherung genannt.

Diese Gefahren können auch einzeln als Feuerversicherung, Sturmversicherung und Leitungswasserversicherung abgesichert werden. Auch die Glasversicherung kann einzeln abgeschlossen werden oder aber als integrierte Leistung in die verbundene Wohngebäudeversicherung eingeschlossen werden. Die Elementarversicherung ist immer Bestandteil der Gebäudeversicherung und kann nicht einzeln beantragt werden.

Verbundene WohngebäudeversicherungWenn man sich die Schadenshäufigkeit genauer anschaut und einmal überlegt, welche finanzielle Katastrophe durch einen Brand entstehen kann, dann ist die Zweckmäßigkeit einer Wohngebäudeversicherung nicht von der Hand zu weisen. Bricht im Haus ein Leitungsrohr, kann das austretende Wasser einen erheblichen Schaden im Haus und am Hausrat anrichten.

Die Schäden am Haus reguliert die Gebäudeversicherung, während der Hausrat durch die Hausratversicherung geschützt ist. Die meisten Schäden entstehen durch das Risiko Leitungswasser, deshalb ist die Leitungswasserversicherung der teuerste Anteil an der Wohngebäudeversicherung. Danach kommen die Schäden durch den Sturm und zuletzt das Risiko durch Feuer. Die Gebäudeversicherung zahlt einen Sturmschaden ab Windstärke 8.

Auch ein Versicherungsschutz gegen einen Schaden durch Hagel wird immer wichtiger. Gerade die Fenster und Rollladen am Wohngebäude werden bei einem schweren Hagel immer mehr in Mitleidenschaft gezogen. Versicherte Sachen beim Schaden durch den Hagel sind das Gebäude, die Bestandteile des versicherten Gebäudes, Bestandteile am Gebäude, Zubehör am Wohngebäude und die Terrassen am Wohngebäude, die als Grundstücksbestandteile gelten.

Das Haus und die versicherten Sachen haben diesen Schutz auch bei den Risiken Brand, Blitz, Sturm und Leitungswasser. Selbst die ausgerissenen und umgestürzten Bäume durch einen Sturm genießen bei der Domcura Versicherung für die Kosten der Entfernung einen Versicherungsschutz bis 6 000 Euro.

In Deutschland entstehen jedes Jahr über 20 000 Schäden durch Frost. In manchen Wintern kann sich dieser Wert sogar vervierfachen oder verfünffachen. Wenn das Wasser gefriert, vergrößert sich das Volumen um 10 Prozent. Nicht jedes Rohr hält das aus und schon kann es zu einem Rohrbruch und einem schönen Wasserschaden kommen. Die Immobilienversicherung übernimmt diesen Schaden aber nur, wenn das Risiko Leitungswasser im Vertrag aufgeführt ist. Nicht nur die Wasserrohre sind abgesichert, sondern auch die Frostschäden und Bruchschäden an Heizungsrohren, Heizkörpern, Heizkesseln oder Wärmepumpen.

Schäden an Ableitungsrohren und Zuleitungsrohren sind nicht durch jede Immobilienversicherung gedeckt und man sollte durch einen Wohngebäudeversicherung Test herausfinden, ob diese wichtigen Leistungen mitversichert werden können. Hier muss man einen Gebäudeversicherung Vergleich durchführen, um genau zu erkennen, welche Gebäudeversicherung diese Leistung anbietet. Überspannungsschäden sind nicht automatisch in jeder Hausversicherung enthalten. Hier sollte man genau nachschauen, ob Überspannungsschäden und Blitzschlag mitversichert sind.

Häufige Überspannungsschäden, die elektrische oder elektronische Geräte, infolge eines in mehr oder mehr weniger großer Entfernung, zerstören oder beschädigen sind in vielen Wohngebäudeversicherungen nicht versichert. Schützen Sie das gewerbliche Gebäude von Ihrem Unternehmen oder Ihre private Immobilie, indem Sie diese Leistungen mitversichern.

Da diese Schäden, durch den Klimawandel, immer mehr zunehmen und elektronische Steuerungen, wie beispielsweise Geräte und Maschinen im Heizungsraum zunehmend sensibler gegenüber diese Art von Störung werden, sind die Überspannungsschäden ein Risiko, das kein Hausbesitzer ausblenden sollte.

Wie wichtig ist die Elementarversicherung ?

Auch die Elementarschäden, wie Überschwemmung, Erdbeben, Lawinen, Starkregen, Schneedruck, Wasserrückstau und Hochwasser sind in den letzten Jahren immens gestiegen. Diese Risiken können nur mit einer Elementarversicherung, innerhalb der Wohngebäudeversicherung, abgedeckt werden. Wer bei einem Starkregen aber keine Rückstauklappe in seinem Haus, geht bei einer Beschädigung des Haus durch einen Starkregen leider leer aus.

Von einem Starkregen spricht man, wenn in einer Stunde 25 Liter pro Quadratmeter fallen. Dieser Starkregen ist mittlerweile für über 50 Prozent der Überschwemmungen in Deutschland verantwortlich.Leider sind nach einer Erhebung des Gesamtverbandes der Versicherungswirtschaft nur etwa 25 Prozent aller Haushalte vor den finanziellen Gefahren eines Elementarschadens geschützt. Das Gebäude oder die Immobilie kann über die Elementarversicherung auch gegen Erdbeben und Lawinen versichert werden.

Wohngebäudeversicherung PhotovoltaikanlageOb eine Photovoltaikanlage Versicherungsschutz in der bestehenden Wohngebäudeversicherung genießt, muss mit der Versicherungsgesellschaft geklärt werden. Mit einer speziellen Photovoltaikversicherung kann auch die Anlage versichert werden. Die Wohngebäudeversicherung ermittelt den Beitrag nach der Wohnfläche, der Bauart, Ausstattung des Hauses und bestehende Risikofaktoren. So spielt der Härtegrad des Wassers bei der Ermittlung des Beitrages in der Leitungswasserversicherung eine Rolle. Auch der Umstand, wie viel Schadensfälle durch einen Sturm in den letzten Jahren in der Gegend vorgekommen sind, können die Beiträge in der Sturmversicherung erhöhen. Damit in einem Schadensfall aber auch der komplette Schaden bezahlt wird, müssen im Antrag für eine Gebäudeversicherung die Angaben über Wert, Art und Größe des Wohngebäudes korrekt wiedergegeben werden.

Was besagt der Wert 1914 und die gleitende Neuwertversicherung ?

Über die sogenannte gleitende Neuwertversicherung wird sichergestellt, dass die Versicherungssumme immer ausreichend ist, um nach einen Totalschaden, durch einen Brand, ein gleichwertiges Wohngebäude wieder aufbauen zu können. Die Berechnung der Versicherungssumme geschieht, in der Regel, durch den Wert 1914. Der Wert 1914 ist der Betrag in DM, den der Bau des Hauses theoretisch in 1914 gekostet hätte.  Der Betrag von 1914 wurde als Referenz gewählt, weil das Jahr 1914 von stabilen Baupreise geprägt war, bevor es Jahre später die Inflation in Deutschland herrschte. Dieser Betrag von 1914 wird dann abschließend mit dem gleitenden Neuwertfaktor multipliziert. So werden die Preissteigerungen für die Baukosten seit dem Jahr 1914 berücksichtigt. Der gleitende Neuwertfaktor, oder auch Baukostenindex, wird jedes Jahr vom Statistischen Bundesamt berechnet und angepasst. Im Jahr 2013 beträgt der gleitende Neuwertfaktor 16,20.

UnterversicherungsverzichtDie Versicherungssumme einer Wohngebäudeversicherung kann aber auch durch einen Wohnflächentarif ermittelt werden. Hier benötigt die Versicherung zur Berechnung den Wohnort, das Baujahr, die Wohnfläche und die Anzahl der Geschosse. Hier muss, damit es zu einer Unterversicherung kommt, sehr sorgfältig vorgegangen werden. Der Besitzer eines Wohngebäudes sollte sicherstellen, dass in seiner Immobilienversicherung ein Unterversicherungsverzicht vereinbart ist.

Mit dem Unterversicherungsverzicht ist sichergestellt, dass bei einem Totalschaden ein gleichwertiges Haus wieder aufgebaut werden kann. Wenn der Unterversicherungsverzicht in der Wohngebäudeversicherung fehlt, wäre man bei einem zu niedrigen angesetzten Wert unterversichert und ein Schaden würde nur anteilig ersetzt werden. Bei einem Brand oder einem Schaden durch Feuer kann dies zu einem finanziellen Fiasko führen und den Hausbesitzer ohne eine entsprechende Gebäudeversicherung in die Pleite treiben.

Welche Leistungen sollte eine gute Wohngebäudeversicherung besitzen ?

Zwischen den Wohngebäudeversicherungen herrscht ein enger Wettbewerb bei den Beiträgen und den Leistungen. In einer Marktstudie wurden Preisspannen von über 300 Prozent festgestellt. Eine günstige Wohngebäudeversicherung mit überdurchschnittlichen Leistungen findet man, in der Regel, bei der Stiftung Warentest. In unserem Gebäudeversicherung Vergleich bieten wir Ihnen auch den Wohngebäudeversicherung Testsieger der Stiftung Warentest. Bei dem Vergleichen der Gebäudeversicherung sollte man genauer auf einzelne Leistungen achten.

So macht es einen Unterschied, ob die Wohngebäudeversicherung Schäden durch grobe Fahrlässigkeit mitversichert oder ausschließt. Man kann sich vorstellen, was passiert, wenn ein Haus wegen brennenden Kerze niederbrennt und die Versicherung den Einwand der groben Fahrlässigkeit für sich beansprucht. Hier kann man nur mit Hilfe des Gerichtes eine teilweise Entschädigung zugesprochen bekommen. Wenn das Haus durch das Feuer niederbrennt, wird dem Versicherungsnehmer eine 20 prozentige Entschädigung in Höhe der Versicherungssumme nicht viel nutzen. Diese Summe reicht gerade dazu, die Kosten für die Rettung und Entsorgung zu bezahlen.

Hier sollte man darauf achten, dass die Wohngebäudeversicherung die grobe Fahrlässigkeit bis zur Höhe zur Versicherungssumme mitversichert, denn ein Begrenzung macht bei dieser Leistung keine Sinn. Die wenigsten Versicherer haben aber die grobe Fahrlässigkeit bei Herbeiführung des Versicherungsfalles versichert. Die Domcura Versicherung hat Übernahme der groben Fahrlässigkeit im Angebot und nicht nur das. Die Versicherung der Domcura bietet auch eine Mitversicherung der groben Fahrlässigkeit bis 10 000 Euro ohne Anrechnung des Verschuldensgrades bei einer Obliegenheitsverletzung bei einem Schaden an dem Gebäude. Wenn Sie Interesse an weiteren Informationen oder Fragen haben, nehmen Sie noch heute telefonischen Kontakt mit uns auf.

Ableitungsrohre auf dem Versicherungsgrundstück sollten mit mindestens 10 000 Euro versichert und Überspannungsschäden sollte bis zur Höhe der Versicherungssumme enthalten sein. Gerade die Ableitungsrohre können bei einer gewerblichen Immobilie oder dem versicherten Haus erhebliche Kosten fabrizieren. Diese Kosten übernimmt nicht jede Gebäudeversicherung. Versicherungsschutz erhalten Besitzer eines Gebäudes zum Beispiel durch die Domcura Versicherung und der Gebäudeversicherung der InterRisk. Diese Deckungserweiterung beinhaltet die Zuleitungsrohre innerhalb vom Haus, die Ableitungsrohre innerhalb vom Haus, die Zuleitungsrohre und Ableitungsrohre auf dem Grundstück vom versicherten Haus sowie die Ableitungsrohre außerhalb des versicherten Grundstückes.

Die InterRisik bietet aber nur dem Wohngebäude, das älter als 30 Jahre ist, mit Ihrer Wohngebäudeversicherung Versicherungsschutz, wenn eine erfolgreiche Prüfung der Dichtigkeit der Rohre im Haus erfolgt ist. Eine weitere Voraussetzung für den Versicherungsschutz durch den Tarif XXL der InterRisk Versicherung ist, dass der Versicherungsnehmer in den letzten 5 Jahren oder 60 Monate keine Schäden am oder im Wohngebäude hatte.

Auch die Übernahme von Schäden durch Verpuffung, Rauch und Ruß hat eine gute Wohngebäudeversicherung im Angebot. Wenn man also sich festgelegt hat, welche Leistungen im Vordergrund stehen, dann hat man keine Probleme, die richtige Immobilienversicherung in einem Versicherungsvergleich zu finden. Wir geben Ihnen gerne weitere Informationen zu diesem Thema an die Hand.

Mit einem Kontakt über eine E-Mail können Kunden auch Informationen über eine spezielle Gebäudeversicherung anfordern. Ein Angebot für eine Gebäudeversicherung kann man mit den zugehörigen Versicherungsbedingungen ausgedruckt werden. Auf unserer Startseite finden Sie auch weitere Versicherungen, wie zum Beispiel eine Kfz-Versicherung für Kfz, private Unfallversicherung, private Haftpflichtversicherung, private Krankenversicherung, private Altersvorsorge und eine Rechtsschutzversicherung. Sparen Sie wertvolle Beiträge, indem Sie bestehende Versicherungen bei uns vergleichen.

So erhalten Sie nicht nur einen günstigen sondern auch einen leistungsstarken Versicherungsschutz für sich und Ihre Familie. Als Service offerieren wir mit unserer Hotline einen kostenfreien Kontakt. Wir haben immer aktuelle Tarife und Angebote aus 2014 und 2015 im Angebot. Wenn Sie Tipps zum Wechseln einer Immobilienversicherung benötigen, dann nutzen Sie unseren Service zur Beratung. Selbstverständlich benutzen wir Ihre Daten nach dem Datenschutz. Sie können den Abschluss einer Hausversicherung auch online, ohne unsere Hilfe, tätigen.