Warum sollte jeder Pferdehalter eine Pferdehaftpflichtversicherung besitzen ?

Pferdehaftpflichtversicherung VergleichDie Pferdehaftpflichtversicherung oder kurz Pferdeversicherung sollte für jeden Halter eines Pferdes eine Pflichtversicherung sein. Das bürgerliche Gesetzbuch schreibt vor, dass der Halter eines Pferdes, eines Pony oder Esels für den Schaden haftet, den das Tier verursacht (Gefährdungshaftung). Aus dem Gesetz ergibt sich eine gesetzliche Pflicht zum Schadensersatz für alle Schäden, die man absichtlich oder unabsichtlich einem Dritten zufügt. Somit haftet der Besitzer des Tieres unbegrenzt für die Schäden, die sein Pferd anrichtet.

Ist eine Pferdehafthaftpflichtversicherung Pflicht ?

Ein Schaden kann sehr schnell passieren. Häufig hört man von Pferden, die die Weide verlassen und auf benachbarten Straßen einen schweren Unfall verursachen. Gerade wenn man sich vor Augen führt, welche Schäden aus ein solchem Szenario entstehen können, dann ist der Besitz einer Pferdehaftpflichtversicherung zwingend notwendig. Für ein Kfz ist ja auch eine Haftpflicht gesetzlich vorgeschrieben, wieso sollte man dann keine Haftpflichtversicherung in Form der Pferdehaftpflicht für ein Pferd oder mehrere Pferde besitzen. Denn im Schadensfall kann ein Pferd die Kosten eines neuen Kfz überbieten. Ohne eine leistungsstarke Haftpflichtversicherung für ein Pferd in man in einer solchen Situation schnell finanziell ruiniert.

Als Schutz für solche Schäden bieten die Gesellschaften die Pferdehalterhaftpflicht an. Gesetzlich vorgeschrieben ist die Haftpflichtversicherung für ein Pferd nicht, aber sie sollte für jeden verantwortungsbewussten Pferdebesitzer ein klares Muss sein. Besonders wenn man mehrere Pferde besitzt, sollte man sicher gehen, dass auch jedes einzelne Pferd in der Police bzw. Vertrag aufgeführt ist. Es gibt nicht sehr viele Schadensfälle, in denen ein Pferd einen Schaden mit hohen finanziellen Konsequenzen verursacht, aber kommt es durch Ihr Tier einmal zu einem solchen Schaden, dann ist die Schadenhöhe in aller Regel ein paar Tausend Euro hoch. Kommt es zu einem Personenschaden, dann sind ohne Haftpflichtversicherung finanzielle Konsequenzen nicht auszudenken. Die Pferdehalterhaftpflicht schützt den Tierhalter, wenn das Tier Schäden fahrlässig verursacht.

Was ist beim Pferdehaftpflichtversicherung Vergleich zu beachten ?

Da auch bei der Pferdehaftpflicht die Beitragsunterschiede nicht gerade klein sind, sollte man einen Pferdehaftpflichtversicherung Vergleich auf unserer Seite durchführen. Bevor man den Pferdehaftpflicht Vergleich startet, muss man sich im Klaren sein, um was für ein Pferd es sich handelt und was man versichern will. Wenn man diese Informationen hat, dann kann man sich eine günstige Haftpflicht für sein Pferd mit unserem Rechner heraussuchen.

PferdehalterhaftpflichtHier gibt es bei einer Haftpflicht für ein Pferd klare Unterscheidungen. Die Pferdehalterhaftpflicht unterscheidet hier zwischen Reitpferde mit und ohne Fremdreiter Risiko, Zuchtstuten, Jährlinge und Fohlen, Pferde für ein Rennen oder Deckhengste, Trabrennpferde, Pferde zur reinen Aufzucht, Pferde für die Weide und Tiere, die nur noch das Gnadenbrot vom Halter bekommen.

Für die Berechnung der Pferdehaftpflicht muss man die genaue Anzahl der Tiere angeben, die versichert werden sollen. Dabei muss der Pferdehalter unterscheiden zwischen Reitpferde, Pferde für Trabrennen, Zuchtstuten, Pferde zur Aufzucht, Tiere die das Gnadenbrot bekommen, Pferde die nur auf der Weide stehen, Jährlinge, Fohlen und Ponys. Die Degenia Pferdehaftpflicht versichert die Fohlen eines versicherten Pferdes bis zu einem Alter von 12 Monaten kostenlos mit, soweit sich diese im Besitz des Versicherungsnehmers befinden. Die VHV Pferdehaftpflicht bietet dieselbe Leistung an. Der Beitrag in der Pferdehalterhaftpflicht wird als Jahresbeitrag ausgewiesen.

Gnadenbrotpferde haben ein geringeres Risiko als Trabrennpferde und damit muss für sie auch ein geringerer Beitrag bezahlt werden. Bei dem Besitz mehrerer Tiere kann es bei einigen Pferdeversicherungen zu großen Beitragseinsparungen kommen, da hier das geringe Risiko einiger Pferde berücksichtigt wird. Ponys mit einem geringen Stockmaß sind in der Regel auch günstiger als normale Tiere. Hier spricht man auch von einer Ponyhaftpflicht.

Wie viele Versicherungen befinden sich im Pferdehaftpflichtversicherung Vergleich ?

Tierhalter finden über Angebote von über 70 Anbietern. Eine Pferdeversicherung bieten unter anderem die Signal Iduna Versicherung, WWK, Generali Versicherung, Europa Versicherung AG, Inter, BGV-Versicherung AG, WGV, Stuttgarter Versicherung, VPV, Axa Versicherung, Domcura, Ergo Versicherung, Maxppol, GVO Versicherung, AIG, Alte Leipziger, DEVK Versicherung, Helvetia, CoceptIF, Swiss Life, Rhion Versicherung, SHB VVaG, Grundeigentümer Versicherung, DEVK, Baden Badener Versicherung, Condor und die Medien Versicherung. Sparen Sie mit den aktuellen Tarifen aus dem Jahr 2016 bares Geld.

Auf welche Leistungen ist beim Pferdehaftpflichtversicherung Preisvergleich zu achten ?

Pferdebesitzer, die ab und zu Dritte auf dem eigenen Vierbeiner reiten lassen, sollten auf jeden Fall das Fremdreiterrisiko mitversichern. Dasselbe gilt für Reitbeteiligungen. Jedes Pferd muss in der Pferdehalterhaftpflichtversicherung einzeln aufgeführt werden. Die Versicherungssumme für Sach- und Personenschäden sollte bei der Haftpflichtversicherung für Pferde die 3 Millionen € nicht unterschreiten. Dies ist eine Empfehlung von verschiedenen Verbraucherschützern beim Abschließen einer Pferdehalterhaftpflichtversicherung. Auch eine Deckungssumme für Vermögensschäden und Mietsachschäden sollten dementsprechend in der Haftpflichtversicherung vorhanden sein.

Hier bietet jede Pferdehalterhaftpflicht verschiedene Versicherungssummen für Personenschäden und Sachschäden. Die Tierhalterhaftpflichtversicherung der Haftpflichtkasse gibt es mit den Deckungssummen 5 Mio. und 10 Mio. Die Degenia bietet für Personen- und Sachschäden 10 Mio. und 15 Mio. Bei den NV-Versicherungen bekommt man eine Deckungssumme von 5 Mio. und 15 Mio. Die VHV offeriert einen Versicherungsschutz von 5 Mio. und 10 Mio. Bei der Janitos Versicherung AG können 7.5 Mio. und 15 Mio. abgesichert werden, während die Gothaer für sogar 3 Tarife mit 5 Mio., 10 Mio. und 20 Mio. pauschal anbietet.

Allmählichkeitsschäden und Auslandsaufenthalt

Beim Leistungsumfang sollte man drauf achten, dass die Pferdehaftpflicht Allmählichkeitsschäden und den Auslandsaufenthalt, wenn man mit dem Pferd nicht nur in Deutschland weilt, versichert. Grundsätzlich sollte der Aufenthalt im Ausland bis zu 1 Jahr versichert sein. Die einzelnen Pferdeversicherungen bieten hier einen Zeitraum von 3 Monaten bis zu einem Jahr an. So gewährt die Grundeigentümer Versicherung Versicherungsschutz von weltweit bis zu einem Jahr. Denselben Leistungszeitraum bieten die Haftpflichtkasse Darmstadt und die Degenia.

Andere wichtige Anbieter, wie die Versicherer Gothaer, VHV, Grundeigentümer Versicherung und die Janitos Versicherung AG unterscheiden im Versicherungsschutz zwischen europaweiter und weltweiter Geltung. Die Gothaer, VHV und Janitos Versicherung AG gewährleisten einen unbegrenzten Versicherungsschutz in Europa und weltweit 3 bis 5 Jahre in ihrem Angebot. Die NV-Versicherungen haben einen europaweiten Versicherungsschutz von 5 Jahren und weltweit von einem Jahr vereinbart.

Flurschäden und Teilnahme an Turnieren

PferdehalterhaftpflichtFlurschäden sollten im Rahmen der Deckungssummen in der Pferdehaftpflicht versichert sein. Des weiteren sollte eine Forderungsausfalldeckung in der Pferdehaftpflicht bestehen und auch Fohlen sollten bis zu einer gewissen Zeit beitragsfrei in der Pferdehalterhaftpflicht mitversichert sein. Hier bieten die Pferdeversicherungen, in der Regel, ein Zeit von bis zu einem Jahr an. Sollte man private Kutschfahrten, Teilnahme an Reitturnieren, Schauveranstaltungen und Pferderennen mit dem versicherten Pferd durchführen, sollte man darauf achten, dass auch diese in der Pferdeversicherung enthalten sind.

Ungewollter Deckakt

Ferner bietet die Pferdehalterhaftpflicht einen Schutz gegen Schäden aus dem gewollten und ungewollten Deckakt und den Verstoß gegen Halterpflichten beim eigenen Pferd. Ein Schaden aus einem ungewolltem Deckakt kann entstehen, wenn bei dem  Pferd, das für die Zucht bestimmt ist, durch die ungewollte Deckung ein Wurf ausfällt. Dadurch entsteht dem Pferdehalter ein bezifferbarer Schaden durch das Pferd. Der Anspruch des Geschädigten muss direkt beim Pferdehalter gestellt werden, der sich dann an seine Pferdehalterhaftpflichtversicherung wenden muss.

Die Pferdehalterhaftpflicht prüft ob die Forderung rechtmäßig und versichert ist und reguliert dann den Schaden oder wehrt ihn, notfalls vor Gericht, ab. Die Pferdehaftpflicht ist also nicht nur eine reine Haftpflicht, sondern sie besitzt auch eine Art Rechtsschutz, die vor unrechtmäßigen Forderungen schützen soll. Ein Schadensfall sollte sofort der Tierhalterhaftpflicht gemeldet werden. Auch die Reitbeteiligung sollte mitversichert sein.

Verstoß gegen die Halterpflichten

Der Verstoß gegen die Halterpflichten bei seinem Pferd kann ein sehr teures Unterfangen sein, deshalb sollte diese Leistung im Rahmen der Deckungssummen in der Pferdehaftpflicht versichert sein. Ein Pferdebesitzer verstößt zum Beispiel gegen seine Pflichten, wenn sein Pferd von einer Koppel mit einem kaputten Zaun ausbricht und danach einen Unfall mit einem Personenschaden oder Sachschaden verursacht. Ausgenommen von der Pflicht zur Leistung der Pferdehaftpflicht sind natürlich Schäden, die durch Vorsatz entstanden sind. Hier muss die zuständige Pferdehalterhaftpflichtversicherung nicht leisten.

Schäden an einer gemieteten Box

Oft hört man von Mietsachschäden, die an Stallungen, Boxen, Reithallen, Weiden und Koppeln entstanden sind. Häufig bietet die Pferdehaftpflichtversicherung hier eine bestimmte Summe mit einem Selbstbehalt an. Meist sind die Mietsachschäden mit einer Deckungssumme von 10 000 € versichert. Die Pferdehalterhaftpflichtversicherung der Haftpflichtkasse Darmstadt versichert Mietsachschäden an Pferdetransportanhängern bis 5 000 €. Vorausgesetzt wird hier eine Selbstbeteiligung von 20 Prozent, mindestens aber 100 Euro, höchstens aber 1 000 Euro.

Schäden an einer gemieteten Stallung, einer Reithalle oder Weide werden bis zu 10 000 € bezahlt, bei einer Selbstbeteiligung von 20 Prozent, mindestens 100 Euro, höchstens aber 2 000 €. Bei den Stallungen, Reithallen, Weiden bietet die Gothaer Pferdehaftpflicht Versicherungsschutz bis 25 000 Euro, an geliehenen Pferdeanhängern bis 2 500 €, zusätzlich an gemieteten oder geliehenen Reitsachen, zum Beispiel Sattel, Helm (Reitutensilien) usw. bis 500 Euro. Die Janitos Versicherung AG versichert hier Pferde mit 10 000 € für einen Schadensfall an gemieteten Stallungen, Reithallen und Weiden. Die Selbstbeteiligung ist bei 10 Prozent, mindestens aber 250 Euro. Vergleichen Sie hier die einzelnen Leistungen der angebotenen Tarife.

Selbstbeteiligung in einer Pferdehalterhaftpflicht

Der Selbstbehalt hat die Höhe, diese ist von Versicherung zu Versicherung verschieden, von 100 Euro bis 500 Euro. So hat die Gothaer Pferdehaftpflicht, die VHV und die Degenia eine Selbstbeteiligung von 150 Euro. Eine Selbstbeteiligung von 100 Euro will die NV-Versicherungen und die Pferdehalterhaftpflichtversicherung der Haftpflichtkasse will bei einem Schaden eine Selbstbeteiligung von 125 Euro. Bei jeder Pferdehaftpflicht kann man natürlich die Selbstbeteiligung mit jedem gewünschten Versicherungsschutz kombinieren. So bekommt jedes Pferd einen genau abgestimmten Schutz.

Gibt es auch einen Test der Stiftung Warentest zum Thema Pferdehaftpflicht ?

Auch die Pferdehaftpflicht findet sich regelmäßig in Verbrauchermagazinen (z.B. Stiftung Warentest) in der Presse wieder. Hier werden die Leistungen und Beiträge der Versicherungen einem Test ausgesetzt. Für das Jahr 2012 und 2013 wurden die Pferdehaftpflichtversicherungen rund um das Pferd im Versicherungsmagazin getestet. Als Anbieter einer günstigen Haftpflichtversicherung wurden die Pferdehaftpflichtversicherungen der Haftpflichtkasse, der Gothaer und der NV Versicherung ausgezeichnet. All diese Pferdeversicherungen finden Sie auch in unserem Vergleichsrechner. Weitere Pferdehaftpflichtversicherungen in unserem Rechner sind die Degenia, die Janitos Versicherung AG, die Grundeigentümer Versicherung und die VHV.

Den neuesten Pferdehaftpflicht Test gibt es von der Stiftung Warentest. Hier wurden nur Pferdehaftpflichtversicherungen getestet, die einen bestimmten Leistungsumfang bereitstellen. Die besten Tarife stellen hiernach unter anderem die Versicherer GVO, NV, VGH, Haftpflichtkasse Darmstadt, VHV, Gothaer, Stuttgartern und InterRisk.

Reiter sollten, neben der Pferdehaftpflicht, auch an eine spezielle Unfallversicherung für die eigene Absicherung denken. Das Reiten auf einem Pferd kann schließlich nicht ungefährlich sein. Auch hier stellen wir für Sie Informationen und unterschiedliche Tarife bereit. Wir beraten Sie gerne. Auch an das Angebot einer Pferdekrankenversicherung sollte man denken. Sie können bei uns ein Angebot anfordern.

Wie man erkennt, sollte man eine Pferdehaftpflichtversicherung nicht nur an ihrem Beitrag messen, sondern auch genau auf die angebotenen Leistungen schauen. Außerhalb der Pferdehaftpflichtversicherung sollte man auch einen Versicherungsvergleich hinsichtlich einer Privathaftpflicht, einer Haushaltsversicherung oder einer Rechtsschutz durchführen. Weitere Rechner finden Sie im Bereich Tierhalterhaftpflicht, Unfallversicherung, Krankenversicherung, Kfz-Versicherung für Ihr Kfz und Auto, Pflegeversicherung, Tierversicherung für Katzen und andere Tiere, Hundehaftpflichtversicherung für Ihre Hunde, Lebensversicherung, Haftpflichtversicherung für Unternehmen, Rechtsschutz für Unternehmen und Krankenzusatzversicherung.

Abschließen kann man all diese Produkte online. Die Tarife bieten große Unterschiede im Beitrag und in den Leistungen. Auf unserer Startseite finden Sie rund um die Uhr Zugang zu allen wesentlichen Informationen. Als Service bieten wir Kunden einen Kontakt ohne Gebühren. Über diesen Kontakt beantworten wir Ihnen gerne alle Fragen. Tarife und Informationen zu den Tarifen können wir Ihnen gerne über eine E-Mail zusenden.