Objektiv Versicherung

Warum sollte man die Objektive seiner Fotokamera versichern?

Jeder Hobbyfotograf kennt das – wenn die benötige Kamera zum Festhalten von Eindrücken auf Reisen oder in der Freizeit durch Zerstörung, Beschädigung oder Abhandenkommen unbrauchbar wird blutet einem das Herz. Und natürlich hat ein Foto, das mit einer richtig guten Kamera geschossen wurde, eine ganz andere Qualität. Da gilt die Devise: Vorsicht ist besser als Nachsicht! Deshalb ist der Abschluß einer Kameraversicherung für alle zu empfehlen, die eine Kamera bzw. ein Objektiv mit einem Wert von deutlich über 500 € einsetzen. Ein Foto kann man natürlich auch mit einem günstigeren Gerät schiessen, aber es macht mit einer hochwertigen Ausrüstung viel mehr Spaß.

 
Jetzt berechnen.  

Versichert werden können nicht nur privat sondern auch beruflich genutzte Kameras und Objektive (z. B. im Rahmen eines freien Berufes wie Architekt, Arzt oder Rechtsanwalt) inklusive des im Hersteller-Lieferumfang des Gerätes enthaltenen Originalzubehörs, welches für den Gerätebetrieb notwendig ist (bspw. Akku oder Netzteil).

Bis zu welchem Wert kann man das Objektiv einer Kamera versichern?

Bei der Wertgarantie Versicherung können Geräte mit einem Kaufpreis von bis zu 6.000 € versichert werden. Damit bietet diese Versicherung Schutz für einen Großteil der Kameras und Objektive auf dem Markt. Eine private Haftpflichtversicherung hat keine Bruchschäden an hochwertigen Kameras zum Beispiel von Nikon und deren Zubehör zum Neuwert abgesichert.
Deshalb bieten spezielle Versicherungen für Fotografen wie eine Fotoversicherung Leistungen, die im Schadenfall (u.a. Wasserschäden) für einen geringen Beitrag die Ausrüstung versichern.

Welche Leistungen bietet die Objektivversicherung?

Kommt es zu einem Schaden übernimmt die Objektivversicherung folgende Kosten:

  • Reparaturkosten-Übernahme bei Gerätedefekten
  • Arbeitslohn und Ersatzteile
  • Fahrt-/Versandkosten
  • Bis zu 300 Euro Ersatzleistung bei Folgeschäden
  • Kostenbeteiligung für ein Ersatzgerät
    · bei Totalschaden in Form der Neukaufbeteiligung
    · bei Diebstahl in Höhe des Gerätezeitwertes (wenn gesondert vereinbart)

Wir haben uns einen Überblick über die Versicherer und deren Bedingungen verschafft, damit wir für sie den besten Anbieter wählen konnten.

Was ist in der Objektiv Versicherung nicht versichert?

Gewerblich genutzte Geräte sowie Geräte mit einem Kaufpreis über 6.000 Euro können nicht mit der Kameraversicherung der Wertgarantie abgesichert werden.

Gibt es Beschränkungen im Versicherungsschutz?

Vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind zum Beispiel:

  • Terror, Kriegsereignisse, innere Unruhe
  • Natur- und Man-Made-Katastrophen (wie z. B. Erdbeben, Sturm, Hagel, Flut/Überschwemmung, Großbrände, Explosionen, Einsturz-, Schifffahrt- oder Bahnkatastrophen)
  • Höhere Gewalt
  • Schäden, die vorsätzlich herbeigeführt wurden

Welche Gefahren und Schäden sind in der Objektiv-Versicherung gedeckt?

Folgende Gefahren und Schäden sind versichert:

  • Konstruktions- und Materialfehler
  • Verschleiß/Abnutzung, Alterung
  • Fall-/Sturzschäden, Unfall
  • Fahrlässigkeit
  • unsachgemäße Handhabung
  • Elektronikschäden (Kurzschluss, Überspannung, Induktion)
  • Wasser, Feuchtigkeit
  • Implosion/Explosion, Blitzschlag

Kann man sein Objektiv gegen Diebstahl versichern?

Um sein Objektiv oder die ganze Kamera gegen Diebstahl zu versichern muss diese Option zusätzlich vereinbart werden. Die Kostenbeteiligung für ein Ersatzgerät wird dann in Höhe des Gerätezeitwertes geleistet.

Beispiele für Schadenfälle

Für die Zerstörung, Beschädigung oder das Abhandenkommen des versicherten Gerätes gibt es viele Möglichkeiten. Z.B. muss zwischen Einbruchdiebstahl (also wenn tatsächlich in einen geschlossenen Raum gewaltsam eingebrochen wurde), Raub (Androhung oder Einsatz von Gewalt),
Verlust durch Betrug, Diebstahl (beispielsweise aus einem Zelt) und Taschendiebstahl unterschieden werden, wenn das Kameraobjektiv verlustig geht.

 
Jetzt berechnen.  

Beschädigt werden kann das Gerät etwa durch Sturz, Wasser, Überspannung oder unsachgemäße Handhabung. Auch Beschädigungen durch Materialfehler oder Verschleiß werden durch die Objektiv Versicherung der Wertgarantie ersetzt.

Welche Obliegenheiten sind im Versicherungsfall zu beachten?

Sollte es zu einem Schadenfall kommen hat der Versicherungsnehmer folgende Pflichten zu erfüllen:

  • Die Angaben im Versicherungsantrag müssen wahrheitsgemäß und vollständig sein.
  • Die Versicherungsbeiträge müssen rechtzeitig und vollständig bezahlt werden.
  • Der Versicherungsfall muss unverzüglich angezeigt werden, spätestens jedoch innerhalb 1 Monats nach Versicherungsfall
  • Den Weisungen zur Schadenabwendung/-minderung muss Folge geleistet werden
  • Die notwendigen Nachweise im Versicherungsfall, wie bspw. Kostenvoranschlag oder Diebstahlmeldung müssen der Versicherung übermittelt werden.

Wenn der Versicherungsnehmer diese Pflichten vernachlässigt kann den Versicherungsschutz teilweise oder vollständig gefährdet sein.

Was bedeutet eine Neukaufbeteiligung in der Objektivversicherung?

Erscheint eine Reparatur nicht mehr sinnvoll, beteiligt sich die Versicherung mit 150 Euro am Kauf eines Ersatzgerätes. Diese Neukaufbeteiligung steigt nach dem 2. Vertragsjahr für jedes weitere schadenfreie Jahr jährlich um 25 Euro pro Gerät. Übersteigt der Zeitwert des defekten
Gerätes die zum Schadenzeitpunkt bestehende Neukaufbeteiligung, beträgt die Beteiligung den Zeitwert des defekten Gerätes. Die Neukaufbeteiligung ist auf die für das Ersatzgerät gleicher Art und Güte tatsächlich aufgewandten Kosten begrenzt. Es ist nicht zwingend notwendig, dass es sich beim Ersatzgerät um das gleiche Modell handelt.

Gibt es im Schadenfall eine Selbstbeteiligung?

Im Gegensatz zu anderen Versicherungen wird bei der hier angebotenen im Schadenfall keine Selbstbeteiligung erhoben. Beachten sollten sie aber, eine ausreichend hohe Versicherungssumme zu wählen, damit Schutz für Kamera und Zubehör gegeben ist. Wenn das Kameraobjektiv 2.000 Euro gekostet hat, wäre es mit einer Versicherungssumme von 500 Euro unterdeckt.

Wie hoch sind die Beiträge für die Objektivversicherung im Jahr 2021?

AnschaffungspreisGrundbeitrag bei Geräten jünger als 24 MonateGrundbeitrag bei Geräten älter als 24 MonateGesamt mit Diebstahlschutz Gerät jünger als 24 MonateGesamt mit Diebstahlschutz Gerät älter als 24 Monate
1.000 €5,00 €8,00 €7,95 €10,95 €
3.000 €8,00 €8,00 €10,95 €10,95 €
6.000 €11,00 €8,00 €13,95 €10,95 €

Kann man die Objektivversicherung online abschliessen?

Selbstverständlich ist das möglich, klicken Sie hierzu einfach auf den nachfolgenden Button und füllen das Formular aus.

Sie sollten eine Versicherungssumme wählen, die ihr Equipment max. schützt. Wenn sie noch Fragen haben, bevor sie eine Versicherung abschließen, können sie sich geren an uns wenden, damit wir ihnen die Vorteile erörtern können.

 
Jetzt berechnen.