Warum ist eine Tauchversicherung für einen Taucher sinnvoll und notwendig ?


Unfallversicherung Tauchen
Das Tauchen ist ein ist ein wunderbarer Sport, aber leider ist man auch beim Tauchsport nicht vor einem Tauchunfall gefeit. Speziell für Hobbytaucher und Sporttaucher aus Deutschland bieten wir hier eine Tauchunfallversicherung an.

Wie schön das Tauchen auch ist, Taucher sollten immer daran denken, dass auch Unterwasser Risiken bestehen. Und auch wenn die meisten Unfälle in der Freizeit oder auf der Arbeit passieren, so bekommen Sie mit der Taucherunfallversicherung auch hier einen 24-Stunden Schutz.

Die Tauchversicherung leistet nämlich nicht nur bei Tauchunfällen, sondern auch über Wasser in der Freizeit, beim Sport oder auf der Arbeit. Mit unserer Tauchversicherung macht keinen Unterschied, ob Sie in Deutschland, Australien, Philippinen, Malediven, Thailand, Italien, Ägypten oder irgendwo anders auf der Welt tauchen gehen. Der Unfallversicherungsschutz gilt weltweit. Bei Kontakt mit uns bekommen Sie gerne noch mehr unverbindliche Informationen.

Beispiel Tauchversicherung

Welche Gefahren bestehen beim Tauchen ?

Das Risiko eines Tauchunfalls kann für den Taucher leider nicht unberücksichtigt bleiben. Aus diesem Grund ist der Abschluss einer Tauchunfallversicherung vor dem ersten Tauchgang dringend empfohlen und absolut erforderlich. Tauchern sollten hier die richtige Sorgfaltspflicht walten lassen.


Unfallversicherung Tauchen
Wir stellen hier ein paar Tauchunfälle vor, die eine medizinische Behandlung durch einen Arzt oder einer Unterbringung im Krankenhaus notwendig machen können.

Nicht vergessen sind auch die Spätfolgen durch einen Tauchunfall, die einen Taucher das ganze Leben begleiten können.

Solche Schäden werden durch die Taucherunfallversicherung mit einer einmaligen Kapitalzahlung abgesichert.

Dekompressionskrankheit (Caisson-Krankheit)

Beim Abtauchen (Dive) nimmt der Körper des Tauchers bestimmte Gase auf. Während des Auftauchens müssen diese vom Taucher natürlich wieder abgegeben werden. Wenn der Taucher zu schnell auftaucht, dann besteht die Gefahr, dass es zu der sogenannten Dekompressionskrankheit kommt.

Tauchen DekompressionskrankheitDurch das zu schnelle Auftauchen können in den Gefäßen des Tauchers Gasblasen aus gelöstem Stickstoff entstehen, die zu Embolien oder einer mangelhaften Durchblutung führen können.

Sollte dies der Fall sein, besteht ein Notfall, der sofort medizinisch behandelt werden muss. Die Taucherunfallversicherung stellt in einem solchen den richtigen Versicherungsschutz.

Tiefenrausch

Wird mit Pressluft getaucht, kann es in sehr großen Tiefen zu einem sogenannten Tiefenrausch kommen. Hierbei können unter anderem ein gestörtes Urteilsvermögen, Angst oder Unwohlsein auftreten. Gerade unter diesen Umständen ist die Gefahr eines Tauchunfalls leider sehr wahrscheinlich.

Überdehnung der Lunge

Tauchen LungenüberdehnungAuch eine Überdehnung der Lunge ist ein Risiko, dass beim Auftauchen auftreten kann. Beim einem falschen Verhalten kann durch eine Überdehnung der Lunge Luft in den Blutkreislauf gepresst werden. Dies kann unter schlimmsten Umständen zu Körperlähmungen oder sogar zum Tod führen. Die Lungenüberdehnung macht sich in aller Regel durch Schmerzen direkt nach dem Auftauchen bemerkbar und muss als Notfall sofort medizinisch behandelt werden.

Trommelfellverletzung

Eine Riss des Trommelfells kann schon beim Abtauchen entstehen. Verantwortlich ist der Wasserdruck, der auf das Ohr und auf das Trommelfell drückt. In den meisten Fällen äußert sich dieser Wasserdruck aber in Form eines Stechschmerzes oder ein Pfeifen im Ohr. Leider besteht aber auch das Risiko einer Trommelfellverletzung, wenn im Innenohr ein zu großer Unterdruck entsteht. Natürlich muss auch hier die Tauchmedizin in Form von professionellen Behandlungen Hilfe leisten.

Ist eine Tauchunfallversicherung der Aqua Med, DAN oder VDST zu empfehlen ?


Unfallversicherung Tauchen
Sogenannte Tauchversicherungen bieten auch die AquaMed, DAN oder die VDST an. Eine Unfallversicherung für Taucher steht hier aber nicht im Vordergrund. Vielmehr stehen hier Assistance-Leistungen bei einem Tauchunfall oder eine Auslandskrankenversicherung im Vordergrund.

Auf der Homepage von Aqua Med selbst steht sogar :“Die Versicherungsleistungen im Rahmen der Dive Card sind eine Zusatzversicherung. Sie ersetzen nicht eine eigene Unfallversicherung oder Krankenversicherung.“

Aqua Med

Die Aqua Med gibt es seit dem Jahr 2001. Gegründet wurde Sie von einem Tauchmediziner.
Wählen können Taucher hier zwischen der Dive Card Basic und der Dive Card Family.

Tauchen mit Aqua MedIn der Versicherung befinden sich Assitance-Leistungen (zum Beispiel 24 Stunden Notruf-Hotline mit deutschen Tauchärzten und ein weltweit professionelles Notfallmanagement. Die medizinischen Daten werden hier gespeichert) und eine Auslandskrankenversicherung (Reisen bis zu 56 zusammenhängende Tage pro Jahr).

In der Tauchunfallversicherung befinden sich Versicherungsleistungen der weltweiten Druckkammertherapie, Invalidität, Todesfallleistung. Auch eine Taucherhaftpflicht und ein Rechtsschutz befinden sich in dem Paket.

VDST (Verband deutscher Sporttaucher)

Tauchen mit der VDSTDen Verband deutscher Sporttaucher gibt es schon seit 1954. Er ist gemeinnützig und hat über 900 Vereine. Auch hier gibt es Assistance-Leistungen, eine Auslandskrankenversicherung und eine Tauchunfallversicherung im Paket. Auch bekommen Sie Informationen über Tauchbasen, die weltweit besucht werden können.

DAN (Divers Alert Network)

DAN steht für Divers Alert Network. DAN hat sich zum Ziel gesetzt, die Gesundheit und Sicherheit von Tauchern zu gewährleisten. Die DAN betreibt im Sinne der Taucher auch eine intensive Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Tauchmedizin.

Tauchen mit der DANDie DAN Europe gibt es schon seit dem Jahre 1983 und hat mehr als 100 000 Mitglieder. DAN Europe bietet seinen Mitgliedern 3 verschiedene Pakete unter dem Namen Gold, Silber und Bronze an.

Wie man als Taucher (Diver) ersehen kann, sind die Leistungen aus der Tauchunfallversicherung zu niedrig, um wirklich eine finanzielle Hilfe bei einem schweren Tauchunfall bieten zu können.

Aus diesem Grund sollte man eine dieser Tauchversicherungen (Aqua Med, DAN oder VDST) mit unserer Taucherunfallversicherung verbinden. Zusammen haben Sie hier einen wirklich guten Versicherungsschutz beim Tauchen.

Was für eine Unfallversicherung für Taucher empfiehlt die Honoro UG im Jahr 2016 ?


Unfallversicherung Tauchen
Ganz wichtig für den Diver : In der Unfallversicherung sind die tauchtypischen Gesundheitsschäden als Sport- oder Hobbytaucher mitversichert und zwar unabhängig davon, ob die Gesundheitsschäden auf einem plötzlich von außen auf den Körper wirkenden Ereignis beruhen.

Unsere Taucherunfallversicherung versichert aber nicht nur das Diving, sondern leistet auch bei Unfällen beim Sport, in der Freizeit oder auf dem Arbeitsplatz. Viele Taucher bekommen auch einen großen Schrecken, wenn Ihnen nach dem Unfall diverse Rechnungen ins Haus flattern.

So wird eine medizinisch notwendige Behandlung durch eine Druckkammer nicht von allen Krankenkassen vollständig übernommen oder auch beim Rücktransport aus dem Ausland kann es zu Schwierigkeiten mit der Krankenversicherung kommen.

Von den Behandlungskosten einer dauerhaften Beeinträchtigung durch den Tauchunfall wollen wir erst gar nicht sprechen. Hier hilft nur eine Tauchversicherung mit einer ausreichenden Invaliditätsleistung.

Leistungsbausteine der Taucherunfallversicherung im Jahr 2017

Tauchen VersicherungsschutzZu den Versicherungsleistungen unserer Tauchversicherung zählen unter anderem die Leistung bei einer feststehenden Invalidität, Krankenhaustagegeld, Todesfallleistung oder eine Einmalzahlung bei einer besonders schweren Erkrankung, Organschäden oder Krebs.

Gerade Taucher sollten sich auch die Leistungen bei einer schweren Erkrankung (z.B. Herzinfarkt oder Schlaganfall) genauer ansehen.

Invaliditätssumme

Grundlage für die Berechnung der Invaliditätssumme bilden die Versicherungssumme und der Grad der unfallbedingten Invalidität. Für eine ausreichende Invaliditätsleistung sollte die verbesserte Gliedertaxe und eine hohe Invaliditätssumme mit mindestens 350 Prozent Progression gewählt werden. Bei Fragen zu der Invaliditätssumme oder der Gliedertaxe rufen Sie uns bitte an. Hierfür haben wir unsere Hotline unter 0800 – 646 66 76.

Druckkammerbehandlungskosten

Bei einer Dekompressionskrankheit (Caisson-Krankheit) von Typ I und Typ II einschließlich einer notwendigen Druckkammerbehandlung werden die hierfür entstehenden Therapiekosten von der Tauchversicherung erstattet.

Tauchen VersicherungEine Erstattung der Unfallkosten erfolgt auch dann von der Versicherung, wenn die gültigen Richtlinien für das Tauchen und Dekomprimieren missachtet wurden. Mehr erfahren Sie bei uns oder durch die Versicherungsbedingungen (AGB).

Ob International oder in Deutschland, das Tauchen ist mit unserer Tauchunfallversicherung überall abgesichert.

Rücktransport aus dem Ausland und Kosten für Bergungs- und Rettungskosten

Bergungs- und Rettungskosten sind bis zu 100 000 Euro beitragsfrei mitversichert. Auch spätere Erhöhungen durch Leistungen und Beitrag sind ebenfalls beitragsfrei mitversichert. Auch übernimmt die Versicherung die Kosten für Such-, Rettungs- oder Bergungseinsätze nach einem Unfall, auch dann, wenn ein Unfall unmittelbar drohte oder zu vermuten war.

Tauchen RücktransportAuch werden die Unfallkosten von der Tauchversicherung übernommen, wenn ein ärztlich verordneter Transport zum Krankenhaus, zur Spezialklinik oder zur nächstgelegenen Druckkammer vorliegt. Auch die Rückkehr der verletzten Person ist in der Taucherunfallversicherung mitversichert.

Tarife unserer Taucherunfallversicherung

Wir zeigen Ihnen hier die wichtigsten Unfallversicherungsleistungen für Taucher. Wir empfehlen den Abschluss der Askuma SorgenfreiPlus.
LeistungenOptimumPlusSorgenfreiPlus
Eigenbewegungversichert sind durch Eigenbewegung verursachte Bauch- und UnterleibsschädenEbenfalls abgesichert
Erfrierungen gelten als UnfallJaJa
Erhöhte Kraftanstrengung - Schäden an Gelenken, Muskeln und Bändern sowie Bauch- und UnterleibsschädenJaJa
Ersticken und Ertrinken gelten als UnfallJaJa
Rettungsmaßnahmen von Sachen und MenschenJaJa
Tauchtypische Gesundheitsschädigungen, wie Caissonskrankheit oder Verletzung des TrommelfellsMitversichertMitversichert
Vergiftung : Gase und Dämpfeversichert bei Einwirkung bis zu 7 Tagen, unter Ausschluss von Berufs- und GewerbekrankheitenEbenfalls mitversichert
Bewußtseinsstörungen : Schlaganfall, Herzinfarkt, Herz- und Kreislaufstörungen, Krampfanfälle, epileptische AnfälleAbgesichertAbgesichert
Mitwirkungsanteil : Kürzung der Kapitalleistung ab einem Anteil von ... Prozent50 ProzentAuf eine Kürzung wegen Mitwirkung von Krankheiten oder Gebrechen wird verzichtet
Bergungs- und Rettungskostenversichert bis 30 000 €versichert bis 1 Millionen Euro (summarisch)
Sofortleistungen bei Schwerstverletzungenabgesichert mit 10 000 Eurobis 20 000 Euro
Gliedertaxe
z.B. Gehör auf einem Ohr45 % (100 %, sofern die Hörkraft des anderen Ohres vor Unfalleintritt bereits verloren war)80 % (100 %, sofern die Hörkraft des anderen Ohres vor Unfalleintritt bereits verloren war)

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Unfallversicherung für Taucher haben, nutzen Sie bitte unsere kostenlose Hotline unter 0800 – 646 66 76.

Auch Unfälle im Wasser, wie Ertrinken oder Ersticken sind durch die Taucherunfallversicherung versichert.

Wie hoch sind die Kosten einer Tauchversicherung ?


Unfallversicherung Tauchen
Eine Tauchversicherung mit einer Invaliditätssumme von über 100 000 Euro ist schon für unter 20 Euro im Monat zu haben. Dabei sind auch die Bergungs- und Rettungskosten mitversichert.

Zusätzlich lassen sich auch ein Krankenhaustagegeld oder eine Einmalzahlung bei einer schweren Erkrankung absichern. Nutzen Sie unser Formular, damit wir Ihnen ein individuelles Angebot für Ihren Tauchsport überreichen können.

Wenn Sie Fragen zu der Tauchversicherung haben, dann rufen Sie uns an oder schicken eine Mail. Unsere Tauchversicherung ist eine Unfallversicherung ohne Gesundheitsfragen. Bei einer Mail antworten wir Ihnen innerhalb von 24 Stunden. Eine grosse Hilfe ist auch unsere Hotline 0800 – 646 66 76, die Sie zwischen 09:00 und 18:00 Uhr erreichen.

Der Kontakt ist kostenlos und die Beratung oder das Beantworten von Fragen durch einen Versicherungsfachmann unverbindlich. Auch vor Ort bieten wir Ihnen unsere Hilfe an. Aus dem Ausland erreichen Sie uns unter +49 6046 940960. Für Firmenkunden haben wir auch die Gruppenunfallversicherung im Angebot.

Auf der Startseite finden Sie weitere Versicherungen. Für die Reise zu Ihrem Tauchurlaub bieten wir z.B. eine Reisekrankenversicherung oder eine Reiserücktrittsversicherung an. Auch die Travel Pakete der Würzburger Versicherung haben wir im Angebot.

Selbstverständlich halten wir auch Informationen über andere Tauchversicherungen für Sie bereit. Auch Tauchlehrer bekommen bei uns eine spezielle Betriebshaftpflichtversicherung. News aus der Welt der Versicherung finden Sie in unserem Blog, auf Facebook, Google+, Youtube, Facebook oder Twitter.