Wieso sollte jeder Halter eines Hundes eine Hundehaftpflicht abschließen ?

Hundehaftpflichtversicherung VergleichEs gibt über 5 Millionen Hunde in Deutschland, doch nur knapp die Hälfte der Hunde haben eine Hundehaftpflicht. Bei der Hundehaftpflicht gilt dasselbe wie bei der Pferdehaftpflichtversicherung. Für jeden Besitzer eines Hundes ist eine Hundehaftpflicht eine nicht verzichtbare Versicherung. Die Versicherungssumme, oder auch Deckungssumme genannt, in der Hundehaftpflicht sollte mindestens 3 000 000 Euro für Personenschäden und Sachschäden betragen.

Nach Meinung der Verbraucherschützer sollten Personen die einen Hund ihr Eigen nennen keine geringere Deckungssumme wählen. Da der Beitrag in der Tierhalterhaftpflicht relativ gering ist und auch die Beitragsunterschiede bei den Versicherungen nicht sehr groß ausfallen, sollte kein Hundehalter ohne Hundehalterhaftpflichtversicherung sein Tier Gassi führen müssen.

In der sogenannten Tierhalterhaftpflichtversicherung wird jedes Tier bzw. jeder Hund einzeln versichert. Die Versicherungsprämie der Hundehaftpflicht orientiert sich an der Hunderasse und an der Anzahl der zu versichernden Hunde. Hier können sich die Versicherungen unterscheiden und Hundehalter können bei mehr als einem Hund einen schönen Euro Betrag sparen, wenn die günstigste Tierhalterhaftpflicht gewählt wird. Das Alter des Hundes spielt bei der Berechnung der Tierhalterhaftpflicht keine Rolle. Auch die Größe und das Gewicht werden von den Versicherungen bei der Berechnung der Hundehalterhaftpflichtversicherung nicht abgefragt.

Ist die Hundehaftpflicht eine Pflichtversicherung in Deutschland ?

Hundehaftpflichtversicherung KampfhundeAnders als bei der Pferdehaftpflicht ist die Hundehaftpflicht oder Hundeversicherung in verschiedenen Bundesländern eine Pflichtversicherung. In Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist die Hundehaftpflicht gesetzlich vorgeschrieben, während in anderen Ländern die Hundehaftpflicht auf gefährliche Hunde beschränkt ist. In Bundesländer wie Baden-Württemberg, Bayern gilt die Versicherungspflicht für Hundehalter von Kampfhunden und in Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen und Schleswig-Holstein müssen die Hundehalter von gefährlichen Hunden eine Hundehaftpflicht besitzen.

Für die Erfassung von Kampfhunden und gefährlichen Hunden haben die Länder eine Liste herausgebracht, wo Tierbesitzer sehen können, ob ihr Hund zu dieser Kategorie gehört. Leider bietet nicht jede Hundehaftpflicht Versicherungsschutz für Kampfhunde an. Manche Gesellschaften verlangen für Kampfhunde einen Aufpreis, während andere Gesellschaften, wie die Haftpflichtkasse keinen Aufschlag erhebt. Bei jeder Berechnung einer Hundehaftpflicht wird natürlich die Rasse des Hundes oder der Hunde abgefragt. Man sollte also auch bei seinem Hund, sofern er ein Mischling ist, die Rassen kennen. Auch Fragen, welche Hundehaftpflicht Kampfhunde zu welchem Tarif absichert, beantworten wir Ihnen gerne.

Ist eine Hundehaftpflicht für Kampfhunde teuer ?

Zu den Kampfhunden gehören zum Beispiel der Pitbull, Bandog, American Staffordshire-Bullterrier und andere mehr Hunde. Auch alle Krezungen unter den Hunden und mit anderen Hunderassen werden zu dem Kreis der Kampfhunde gezählt. Zu den wenigen Gesellschaften, die einen Kampfhund eine Hundehaftpflicht anbieten, gehören die Haftpflichtkasse (HKD) mit Ihrer Hundehaftpflicht, die Agila Hundehaftpflicht, die Hanse Merkur Hundehaftpflicht und die Confidon Hundehaftpflicht.

Die Hundehalterhaftpflichtversicherung der HKD wurde im Jahre 2012, 2013, 2014 und 2015 von Verbraucherzeitschriften als eine Hundehaftpflichtversicherung mit einem sehr guten Preis- und Leistungsverhältnis für Kampfhunde ausgezeichnet. In Bayern ist eine Hundehaftpflicht für Kampfhunde eine Pflichtversicherung. Auch die Deckungssumme für die Hundehaftpflicht ist dort vorgeschrieben. Die Deckungssumme der Versicherung muss mindestens 1 000 000 Euro für Personenschäden und 250 000 Euro für Sachschäden betragen. Die Haftpflichtkasse Darmstadt bietet mit Ihrer Hundehaftpflicht eine Deckungssumme von 5 Millionen Euro an.

Bei der Agila Hundehaftpflicht, der Allianz Hundehaftpflicht und der Hanse Merkur Versicherung wurden die Tarife mit der Deckungssumme von 3 Millionen Euro getestet. Die Confidon Versicherung bietet sogar 10 000 000 Euro an. Versicherungsgesellschaften sollten bei Aufnahme von Kampfhunden keinen Aufpreis für Ihre Hundehaftpflicht verlangen. Ohne Aufpreis in Ihrer Hundehaftpflicht bieten die Allianz, DEVK und die HKD das versichern von Kampfhunden an.

Welche Schäden versichert eine gute Hundehaftpflicht ?

Die Hundehaftpflicht ist deshalb so wichtig, da der Hundehalter unbegrenzt für die Schäden haftet, die der Hund absichtlich oder unabsichtlich anrichtet. Das bürgerliche Gesetzbuch sieht vor, dass eine Ersatzpflicht für alle Schäden besteht, die man Dritten absichtlich oder nicht absichtlich zufügt. Man muss als Besitzer eines Hundes immer für den Schaden aufkommen muss, den der eigene Hunde zufügt. Dies trifft auch zu, wenn das Verschulden tatsächlich nicht nachgewiesen werden kann. Das nennt man Gefährdungsrisiko. Sollten Sie Fragen zu dem Gefährdungsrisiko haben, zögern Sie nicht und nehmen Kontakt mit uns auf. Dieser Service ist für alle Personen natürlich gebührenfrei.

HundehaftpflichtHier geht es nicht nur um Bissverletzungen, oder wenn der Hund sich von der Leine reißt oder unbeaufsichtigt auf die Straße fährt. Hier kann es leicht zu Personenschäden oder Sachschäden kommen, die ohne eine Hundehaftpflicht nicht zu bezahlen wäre. Hier können Forderungen vom Geschädigten, der Krankenkasse und so weiter in Millionenhöhe auf den Hundebesitzer zukommen. Die finanzielle Katastrophe ist in so einem Fall nicht aufzuhalten. Das sogenannte Gefährdungsrisiko sagt aus, dass der Tierhalter haften muss, wenn der Hund an der Leine einen Spaziergänger nur erschreckt und sicher dieser dabei verletzt.

In der Regel sind in der Hundehalterhaftpflichtversicherung auch die Regressansprüche von Sozialversicherungsträger mitversichert. Das geht soweit, dass wenn der Hund eine mitversicherte Person beißt und die zuständige Krankenversicherung beim Hundebesitzer Regress anfordert. Solch ein Personenschaden hat schon manchen Besitzer in den finanziellen Ruin getrieben und nur aus dem Grunde, dass keine Hundehalterhaftpflichtversicherung bestand.

In vielen Fällen kommt es auch Beißattacken mit anderen Hunden, wo es nicht darauf ankommt, ob der eigene Hund angreift oder sich nur gewehrt hat. Hier muss die Hundehaftpflicht auch dann für Schäden des anderen aufkommen, wenn nicht ermittelt werden kann, welcher Hund gebissen hat. Wichtig ist natürlich auch, dass die Menschen, außer dem Hundebesitzer, die den Hund Gassi führen, Versicherungsschutz genießen, falls es zu einem Zwischenfall kommt.

Es ist die Pflicht von Menschen, die sich einen Hund halten, diesen Umstand zu prüfen. Bietet die bestehende Hundehaftpflicht diese Leistung nicht an, dann sollte der Tierhalter sich um eine geeignete Versicherung bemühen. Mit über 70 Anbietern einer Hundehaftpflicht ist bei uns ein leichtes, die richtige Versicherung im Hundehaftpflichtversicherung Preisvergleich zu finden. Verursacht nämlich der Hund einen Schaden, während eine nicht versicherte Person die Aufsicht über den Hund hat, dann kann das zu einem Schadensfall führen, der den Hundebesitzer ohne eine Hundehalterhaftpflichtversicherung finanziell ruinieren kann.

Denn nicht versicherte Schäden bei fremden Menschen können nicht zu kalkulierende Kosten verursachen. Es ist die Pflicht des Hundebesitzers, die Hundehaftpflicht auf ihre Leistungen hin zu prüfen. Dies dient dem Schutz des Besitzers, aber auch allen anderen Menschen, die den Hund ausführen. Wenn Sie sich unsicher sind und Fragen zu den versicherten Leistungen einer Hundehaftpflicht haben, empfehlen wir Ihnen, sich bei uns zu melden.

Ansprüche von engsten Familienmitgliedern, Kinder oder Ehefrau, können nicht bei der eigenen Hundehaftpflicht geltend gemacht werden, da hier Ansprüche ausgeschlossen sind. Wichtige Leistungsbausteine sind ungewollte Deckschäden, Mietsachschäden, die Turnierteilnahme, Allmählichkeitsschäden, Auslandsdeckung, die Welpenversicherung, die Forderungsausfallversicherung und der Verstoß gegen die Halterpflichten. All diese Leistungen sollte bei einer guten Haftpflicht für einen Hund mitversichert sein.

HalterpflichtenEin Verstoß der Halterpflichten liegt bei Verstoß gegen den Leinenzwang und die Maulkorbpflicht vor. Resultiert hieraus ein Schaden, zum Beispiel wenn der Hund nicht angeleint ist und auf die Straße rennt, dann wird dieser Schaden von der Hundehaftpflicht reguliert. In der Regel hat jede Hundehaftpflicht den Verstoß gegen die Halterpflichten in ihren Bedingungen verankert. Wird ein Schaden aber vorsätzlich herbeigeführt, besteht kein Anspruch auf einen Versicherungsschutz.

Ist ein versicherter Schaden eingetreten, ist die Herangehensweise ein wenig anders als bei der Kfz Haftpflichtversicherung, wo man einen Direktanspruch gegen die Haftpflichtversicherung des Schadenverursachers hat. Der Schadensanspruch muss sich an den gegnerischen Hundehalter richten, der sich dann an seine Hundehalterhaftpflichtversicherung wendet. Die Hundehaftpflicht prüft die Forderung und reguliert abschließend den Schaden oder wehrt ihn als unberechtigt ab. Die Hundehalterhaftpflichtversicherung bietet somit auch einen kleinen Rechtsschutz. Informationen über Hundehalterhaftpflichtversicherungen, die einen Verstoß gegen Halterpflichten, können Sie bei uns abrufen.

Auch für Fragen zu der Hundehaftpflicht sind wir jederzeit offen. Eine gute Hundehaftpflicht sollte auf keinen Leinenzwang bestehen. Keinen Schutz bietet die Hundehalterhaftpflicht, wie auch bei einer privaten Haftpflicht, natürlich bei Vorsatz.

Auch ein Schaden durch einen ungewollten Deckakt kann schnell tausende Euro kosten. Die Hundehaftpflicht bietet hier einen Schutz bei ungewollten Deckschäden durch das eigene Tier. Bis zur Deckungssumme geben hier die meisten Versicherungsgesellschaften Schutz. Die kostenfreie Mitversicherung von Welpen in der Hundehaftpflicht sollte mindestens 12 Monate dauern. Als Mieter sollte man besonders darauf achten, dass Mietsachschäden versichert sind, da Türschäden und Parkettschäden regelmäßig zu Streitigkeiten einlädt. Aber auch im Urlaub kann es, im Hotelzimmer, zu Beschädigungen kommen. Gerade wenn man viel mit seinem Hund im Ausland unterwegs ist, sollte man darauf achten, dass diese Schadensfälle in der gewählten Hundehaftpflicht versichert sind. Auch wenn man mit seinem Vierbeiner an einem Turnier teilnimmt, sollte man darauf achten, dass die Teilnahme an einem Turnier in der Hundehaftpflicht versichert ist. Die Hundehaftpflicht sollte auch bei der Teilnahme an einem Hunderennen und Schauvorführungen eine umfassende Absicherung anbieten.

Wie viele Hundehaftpflichtversicherungen befinden sich im Vergleich ?

In der Hundehaftpflicht kann man den Beitrag mit einer gewählten Selbstbeteiligung senken. Menschen, die gelegentlich einen Hund ausführen und Hundehalter, die einen günstigen Beitrag mit guten Leistungen abschließen wollen, haben mit dieser Möglichkeit eine Alternative ein besonders gutes Preis- und Leistungsverhältnis zu bei einer Hundehaftpflichtversicherung erhalten.

Bei der Hundehaftpflicht kann der Hundehalter eine Selbstbeteiligung von 150 Euro bis zu 500 Euro wählen. Zahlreiche Versicherungen bieten eine Selbstbeteiligung an. Die höchste Selbstbeteiligung von 500 Euro können Personen bei der InterRisk Hundehaftpflicht, der Rhion, der Arag Hundehalterhaftpflichtversicherung, der Concordia Hundehaftpflicht oder bei der Mannheimer Hundehalterhaftpflichtversicherung abschließen.

Man sollte aber berücksichtigen, dass die HKD mit Ihrer Selbstbeteiligung von 125 Euro zu den günstigsten Anbietern einer Hundehaftpflicht zählt. Das gilt auch im Jahr 2016, obwohl die HKD die Höhe des Versicherungsschutzes, zum Wohle des Kunden, nach oben verändert hat. Eine gute Hundehalterhaftpflichtversicherung muss nicht teuer sein. Versichern Sie deshalb unbedingt eventuelle Sach-, Personen- und Vermögensschäden.

Eine günstige und leistungsstarke Hundehaftpflicht bekommt man durch einen Hundehaftpflicht Vergleich oder einen Hundehaftpflicht Test. Einen Überblick oder eine Übersicht der besten Hundehaftpflichtversicherungen auf dem deutschen Markt findet man in regelmäßigen Abständen in bekannten Verbraucherzeitschriften. Hier vergleichen die Zeitschriften die verschiedenen Tarife und küren letztendlich den Hundehaftpflicht Testsieger. Mit diesem Überblick kann man die beste Hundehaftpflichtversicherung für seinen Vierbeiner auswählen.

Oftmals wird die Hundehaftpflicht der Haftpflichtkasse Darmstadt, die Hanse Merkur Hundehaftpflicht und die NV-Versicherungen als empfehlenswert benannt. Die besten Tarife kennzeichnen die Versicherer mit Produktnamen wie Hundehaftpflicht Premium, Exclusiv oder Opimum. Nach Meinung verschiedener Fachmagazine bieten die HKD, die Baden Badener, die Schleswiger und die Hanse Merkur eine günstige Hundehaftpflichtversicherung an.

Eine Hundehalterhaftpflichtversicherung sollte aber natürlich nicht nur günstig sein, sondern auch den richtigen Schutz bieten. Auch bei unserem Unternehmen finden Sie selbstverständlich die genannten Versicherungen mit der optimalen Hundehaftpflicht.

Wenn man seinen Liebling auch selbst gut absichern möchte, sollte man sich über Hundekrankenversicherung und eine Hunde OP Versicherung informieren. Wenn Sie Fragen zu einer Hundeversicherung oder einem Tarif einer Hundehaftpflicht haben, nehmen Sie das Telefon in die Hand und rufen Sie uns kostenfrei an. Kunden haben diese Möglichkeit durch unsere 0800 – 646 66 76 Telefonnummer. Der Kontakt durch diese Telefonnummer ist kostenlos. Informationen senden wir Ihnen durch eine E-Mail zu. Diesen Service bieten wir allen Kunden und Personen, unabhängig von einem Abschluss.

In unserem Vergleichsrechner finden Sie knapp 80 Anbieter einer Hundehaftpflicht. Diese ca. 80 Anbieter einer Hundehaftpflicht bieten den Kunden mehr als 24 Tarifmerkmale. Man kann die Tarife der Hundehalterhaftpflichtversicherung problemlos in unserem Rechner vergleichen. So sollten Sie keine Probleme haben, den richtigen Tarif zu finden. Unter den Versicherungen befinden sich zum Beispiel die Hundehaftpflichtversicherung der Haftpflichtkasse Darmstadt, die Hanse Merkur Hundehaftpflicht, die Gothaer Hundehaftpflicht, die VHV Hundeversicherung, die Grundeigentümer Hundehaftpflicht, die Hanauer24 Hundehaftpflicht und die Hundehaftpflicht der NV Versicherungen. Beachten Sie bitte, dass wir unabhängig sind und damit eine große Anzahl von Tarifen im Angebot haben.

Einen weiteren Versicherungsvergleich sollte man im Bereich der Hausratversicherung, der Rechtsschutzversicherung, der Autoversicherung, der Privathaftpflicht, der Unfallversicherung, Krankenzusatzversicherung und der Wohngebäudeversicherung durchführen. Diese Absicherungen finden Sie auf einen Blick auf unserer Startseite. Wir haben über 40 Hundehaftpflicht Vergleichsrechner auf der Startseite aufgeführt. Hierüber können Sie fast jede gewünschte Versicherung abschließen.